Buchkritiken

 

Magical Mystery oder Die Rückkehr des Karl Schmidt (c) GalianiGroßes Lesevergnügen für Herr Lehmann-Jünger und Fans von sehr langen, sehr sinnfreien Dialogen. „Magical Mystery oder: Die Rückkehr des Karl Schmidt“ ist eine 500-Seiten-Reise durch den Techno-Wahnsinn der Neunziger. Und zwar nüchtern!

 

 

Gebrauchsanweisung für Brasilien_PiperIdeale Lektüre für alle, die 2014 zur Fußball-WM nach Brasilien wollen. Autor Peter Burghardt schreibt von den „skandalösen Gegensätzen“, die das Land so spannend machen, dass man es zwar nicht verstehen kann, aber unbedingt erleben will.

 

 

Das Komplott_HeyneJohn Grisham eilt der Ruf voraus, der „Meister des modernen Justizthrillers“ zu sein. In „Das Komplott“ braucht er allerdings 200 Seiten bis er seinem Ruf gerecht wird. Im ersten Teil gibt´s viel Systemkritik, im zweiten wird´s dann spannend.

 

 

Bossypants_rororoTina Fey hat Humor und dafür viele Preise gewonnen. Auch das erste Buch der Sarah-Palin-Parodistin war ein Erfolg und wochenlang in den US-Bestsellerlisten. Gut so! „Bossypants“ ist kurzweilig, klug und sehr komisch!

 

 

Kurt KrömerGrimme-Preisträger, Talk-Satiriker und Totalverweigerer Kurt Krömer war auf Tournee in Afghanistan. Was er bei der Bundeswehr im Kriegsgebiet erlebt hat (und was danach),  gibt es in seiner „Late Night Show“ zu sehen und hier nachzulesen. Sehr persönlich.

 

 

Max BrooksDieses Buch war die Vorlage für das  Hollywood-Kino-Spektakel „World War Z“. Der Film mit Brad Pitt ist aber deutlich massenkompartibler als das Buch. „Operation Zombie“ strotzt nur so vor Details und politischen Anspielungen. Anstrengende Apokalypse.

 

 

Donna Leon(Ma) Donna, mia, Frau Leon! „Tierische Profite“ ist keine leichte Kost, aber ein großes misanthropisches Lesevergnügen. Brunetti-Fans, EU-Skeptiker und Vegetarier kommen auf jeden Fall auf ihre Kosten. Venedig wie es Touristen nie sehen werden.

 

 

MeinPaket.de_DeGeneresSeit zehn Jahren bringt Ellen DeGeneres jeden Zuschauer zum Lachen und jeden Promi von Beyoncé bis Brad Pitt zum Tanzen. Trotz täglicher Talkshow hat „der lustigste Mensch Amerikas“ (F.A.Z.) noch Zeit zum Schreiben: „Ich mach´ doch nur Spaß“.

 

 

MeinPaket.de_CamilleriDer 87-jährige Sizilianer Andrea Camilleri schreibt so viel, dass die Übersetzer kaum hinterherkommen. In „Die Tage des Zweifels“ ist sein Commissario Montalbano hin- und hergerissen zwischen Liebe, Mord und Auberginenauflauf.

 

 

MeinPaket.de_NuhrEin Tag, ein Buch – könnte das Motto von Dieter Nuhrs neuestem Gedankenrausch sein. In „Das Geheimnis des perfekten Tages“ beschreibt der Kabarettist 24 Stunden im Leben eines Menschen und philosophiert über den Rest der Welt.

 

 

Ein allzu braves Mädchen (c) PiperIm Debüt der Ex-„Tatort“-Kommissarin geht es um eine kaputte Kindheit, ein Leben ohne Liebe und um Mord. Weil „Ein allzu braves Mädchen“ zum Teil autobiografisch ist, kommen auch Hobbypsychologen beim Lesen auf ihre Kosten.

 

 

Danke für meine Aufmerksamkeit (c) kiwiDie TV-Komikerin Cordula Stratmann lässt in „Danke für meine Aufmerksamkeit“ eine Maus Missstände in gutbürgerlichen Familien aufdecken und singt ein Loblieb auf die Kinder. Gesellschaftskritik „von unten herauf“.

 

 

MeinPaket.de_Vergiss mein nichtDer Filmemacher David Sieveking ist 30 als seine Mutter Gretel an Alzheimer erkrankt. Er zieht zurück nach Hause, hilft dem überforderten Vater, dreht einen Film über seine Mutter und schreibt „Vergiss mein nicht“. Ein sehr berührender Abschied.

 

 

MeinPaket.de_Der LeuchtturmwärterAlter Schwede war gestern. Jetzt en vogue: junge Schwedin. Dreifach-Mama Camilla Läckberg hat sich für ihr Ermittler-Dreamteam einen neuen Fall ausgedacht. „Der Leuchtturmwärter“ ist Krimi und Geistergeschichte. Eher für Fans.

 

 

MeinPaket.de_ Der Gefangene des HimmelsVier mystische Barcelona-Romane hat der spanische Bestseller-Autor Carlos Ruiz Zafón für sein literarisches Universum vom Friedhof der vergessenen Bücher vorgesehen. „Der Gefangene des Himmels“ ist Teil 3. Fortsetzung folgt.

 

 

Das Schicksal ist ein mieser VerräterDas neue Jugendbuch von John Green ist auch ein Buch für Erwachsene. Es geht um die Liebe, den Krebs, das Sterben und die Zeit dazwischen. „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ ist skurril und bewegend.

 

 

1913.Mit „Generation Golf“ hat Florian Illies selbst Geschichte geschrieben. In „1913. Der Sommer des Jahrhunderts“ erzählt er Geschichten aus dem Jahr 1913. Anekdoten von Malern, Musikern und Wissenschaftlern, die Lust auf mehr Geschichte(n) machen.

 

 

Psychothriller-Autor Sebastian Fitzek hat sein neues Werk zusammen mit Rechtsmediziner Michael Tsokos geschrieben. „Abgeschnitten“ ist nichts für schwache Nerven. Und definitiv nichts für sensible Mägen!

 

 

Zwei lange Jahre mussten sich die Fans von Inspector Lynley gedulden. Aber jetzt ist er da – sein 17. Fall. In „Glaube der Lüge“ ermittelt Thomas Lynley – Lord und smarter New Scotland Yard-Ermittler – undercover.

 

 

Pilgern ist, spätestens seitdem Comedian Hape Kerkeling den Jakobsweg entlangmarschiert ist, in aller Munde. „Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry“ ist allerdings kein Tatsachenbericht sondern ein modernes Märchen.

 

 

Mein Paket_2_2012Weihnachtszeit = Lesezeit. Lektüre zum Verschenken und Selberlesen – von Martin Suter bis J.K. Rowling. Plus: Drei Fragen zum Schreiben an die Autoren Elizabeth George, Christoph Fasel und Sebastian Fitzek.

 

 

Mein Paket_1_2012Sommerzeit = Lesezeit. Buchtipps für Balkon, Beach und den Weg ins Büro. Plus: Die Schauspieler Mina Tander, Charly Hübner, Nadja Becker und Maximilian Grill verraten, welches ihr Lieblingsbuch ist – und warum.

 

 

Mein Paket_3_2011Zeit für große Gefühle! Zehn Romane rund um Liebe, Freundschaft und Glück. Von „Die Dienstagsfrauen“ bis „Das Labyrinth der Wörter“. Auch dabei: das Buchdebüt von Schauspielerin Frank Potente: „Zehn“.